• Einfach – Vollkommen. Sachsens Weg in die internationale Uhrenwelt
  • Einfach – Vollkommen. Sachsens Weg in die internationale Uhrenwelt
  • Einfach – Vollkommen. Sachsens Weg in die internationale Uhrenwelt
  • Einfach – Vollkommen. Sachsens Weg in die internationale Uhrenwelt
  • Einfach – Vollkommen. Sachsens Weg in die internationale Uhrenwelt
  • Einfach – Vollkommen. Sachsens Weg in die internationale Uhrenwelt
  • Einfach – Vollkommen. Sachsens Weg in die internationale Uhrenwelt
  • Einfach – Vollkommen. Sachsens Weg in die internationale Uhrenwelt
  • Einfach – Vollkommen. Sachsens Weg in die internationale Uhrenwelt
„Einfach – Vollkommen. Sachsens Weg in die internationale Uhrenwelt“Sonderausstellung, Mathematisch-Physikalischer Salon Dresden

Realisierung: 2015
Bauherr: Staatliche Kunstsammlung Dresden

Von der Pendeluhr zur modernen Taschenuhr. Die Annäherung an Präzision und die dafür entwickelten Chronometer stehen im Mittelpunkt der Ausstellung für die Staatliche Kunstsammlung Dresden.

Die technischen Details des Fortschritts sind oft schwer erkennbar. Grafiken auf Grundlage der Skizzen und Pläne der vorgestellten Uhrmacher Seyffert, Gutkaes oder Lange machen Exponate vergleichbar. Sie lenken das Augenmerk auf die teils innovativen Leistungen der Uhrmacher. Wo Illustrationen nicht reichen, erläutern Animationen und interaktive Visualisierungen die Besonderheiten der Exponate und ihre Wirkungsweisen. Farblich gegliedert, werden die persönlichen Motivationen der Protagonisten und die mechanischen Errungenschaften miteinander verknüpft.